Was ist eine gute Empfehlung?

Sie kennen bestimmt die Situation, dass Sie eine Kaufentscheidung auf Grund einer persönlichen Empfehlung getroffen haben. Ob es nun ein Buch, eine Urlaubsbuchung oder ein Auto war. Sie haben sich hierbei auf die Aussage und Erfahrung einer anderen begeisterten Person verlassen.

Das kennen Sie bisher als eine gute und für Sie sinnvolle Empfehlung, wenn Sie ein Interessent sind.

Was aber ist für Sie, als Anbieter einer Dienstleistung oder eines Produkts, eine gute Empfehlung zu einem Interessenten?

Wir wollen in diesem Beitrag diese Sichtweise für Sie als Anbieter in den Fokus stellen. Wir bezeichnen dies bei der Empfehlungsakademie als eine geschäftliche Empfehlung, da diese für Sie zu einem Geschäft, also Umsatz, führen kann.

Nur wer empfiehlt Sie mit Ihrem Angebot auf diese so zielführende Weise?

Da wären vielleicht die eigenen Kunden. Doch die sind oft peinlich berührt, wenn man Sie nach Weiterempfehlungen fragt.

Oder die Mitglieder der eigenen Familie. Ja, die würden zwar gerne, doch Ihnen ist nicht wirklich bewusst, wie wichtig geschäftliche Empfehlungen für Sie sind. Die Familienmitglieder sehen Sie in erster Linie ebenfalls als Teil der Familie und Ihre geschäftliche Tätigkeit rutscht eher in den Hintergrund.

Also ist die Frage, was ist eine gute geschäftliche Empfehlung und wer kann uns zu einer solchen am besten verhelfen.

Weiterempfehler Empfehlungsakademie

Nun könnte man sagen, eine gute geschäftliche Empfehlung ist der sofortige Kaufwille eines Interessenten, den Sie kontaktieren dürfen. Dies greift nach unserem Verständnis aber zu kurz. Es gibt auch andere Spielarten der geschäftlichen Empfehlungen, über die Sie sich als Anbieter wahrscheinlich freuen würden. Das kann vom reinen „sichtbar gemacht werden“ durch Auslegen von Visitenkarten oder Flyern gehen, bis hin zum oben beschriebenen vorbereiteten Kontakt mit echtem Kaufwillen führen.

Wir als Empfehlungsakademie reden hier von verschiedenen Empfehlungsstufen. Wir haben diese in fünf unterschiedliche Empfehlungsstufen eingeteilt. Diese Empfehlungsstufen genauer zu erläutern würde hier allerdings zu weit führen. Hier reicht die Information, dass die Empfehlungsstufen den weiten Bereich von Sichtbarkeit bis Kaufentscheidung abdecken.

Welche Art der geschäftlichen Empfehlung Sie sich wünschen oder gerne hätten, hängt dabei von Ihren eigenen Erwartungen an den Empfehlungsbringer ab.

Diesen Empfehlungsbringer bezeichnen wir bei der Empfehlungsakademie als Weiterempfehler.

Zeitmanagment und Empfehlungsstrategie

Natürlich erfordert eine geschäftliche Empfehlung, die Ihnen reine Sichtbarkeit verschafft, einen höheren Aufwand für den Verkauf Ihres Angebots. Leichter haben Sie es mit einer Empfehlung, in der der Kundenbedarf mit dem Weiterempfehler bereits abgeklärt ist und der Kunde eine Kontaktaufnahme wünscht. Beide können jedoch für Sie gute geschäftliche Empfehlungen sein, da sich Ihre Weiterempfehler bei beiden Varianten, entsprechend Ihrer Möglichkeiten, für Sie richtig ins Zeug gelegt haben.

Was es nun heißt, „sich für den anderen ins Zeug legen“, kann von Weiterempfehler zu Weiterempfehler unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, dass Sie klar kommunizieren, was Sie von Ihrem jeweiligen Weiterempfehler erwarten und was er dabei auch von Ihnen erwarten kann für sein Geschäft. Es geht beim Weiterempfehlen immer um ein sich gegenseitig unterstützendes Handeln.

Eine klare und eindeutige Festlegung gegenüber Ihrem Weiterempfehler schafft Vertrauen und erhöht die Bereitschaft für den jeweils anderen etwas zu tun, ohne sich dabei unter Druck zu setzen.

Natürlich können sich die Varianten der geschäftlichen Empfehlungen im Laufe der Zusammenarbeit verändern. Aber auch dies sollte immer kommuniziert werden. Damit feiern Sie Erfolge und das Vertrauen wächst umso mehr.

Bei der Entscheidung für den richtigen Weiterempfehler haben Sie also nicht nur die jetzigen Möglichkeiten im Blick, sondern auch die Entwicklung Ihrer Empfehlungspartnerschaft.

Wie geht es für Sie weiter?

Planen Sie den Erfolg Ihres Angebots strategisch und überlassen das Gelingen nicht dem Zufall. Wählen Sie sich bewusst Ihre Weiterempfehler aus und setzen sich bewusst mit Ihnen auseinander. Weitere Tipps, wie Sie das in der Zukunft für sich umsetzen können finden Sie in unserem Produktangebot und in kleinen Auszügen in unseren weiteren Blog-Einträgen.

Bleiben Sie dran und arbeiten aktiv an Ihrem Erfolg. Denn wenn Sie es nicht tun, tut es kein anderer für Sie.

Martin Schubert

Martin Schubert

Gründer und Inhaber