Online-Geschäft vs. Empfehlungen – so wird der Einkauf zum Erlebnis

Zaun im Grünen

Macht das Online-Geschäft Sie als Unternehmer platt? Müssen Sie um die Empfehlungen für Ihr Geschäft bangen? So peppt Mundpropaganda jetzt auch Ihr Geschäft auf.

Denken Sie jetzt bitte an die letzte Werbepause eines privaten Senders, an die Sie sich erinnern können. Wenn es Ihnen so geht wie den meisten, dann können Sie sich hauptsächlich an Werbung für Internetkauf- und Vergleichsportale erinnern oder mal einen ausgefallenen Internetshop. Ob es um eine Hotelsuche, einen begehrten Kinofilm oder um das beste Angebot für Strom-, Gas- und Telefontarife geht. Portale über Portale, die Ihnen hier gerne helfen wollen, damit Sie das Beste erhalten. Ganz zu schweigen von Finanzierungs-, Versicherungs- oder Bankangeboten. Das Einkaufen dort kann man nicht unbedingt als die besonderen Erlebnisse bezeichnen. Es basiert auf massiver, bezahlter Werbung, sicherlich nicht auf Empfehlungen.

Das freundlichste, was ein Kunde bei einer Online-Bestellung erlebt, ist eventuell ein lächelnder Paketbote, wenn überhaupt. Ja, diese sind meist bemüht, dabei aber zu oft gehetzt. Keine Zeit für Sie. Sie sind ja auch nicht sein Kunde, das ist der Versender, der muss zufrieden gestellt werden.

Haben die kleinen Unternehmen, die weder selbst ein solches Portal betreiben noch ihre Dienste dort anbieten, heute noch eine Chance auf Umsatz? Ein ganz klares JA!

Nach wie vor ist eine Kaufentscheidung nur im endgültigen Abschluss die Sache zwischen dem einen Käufer und dem Verkäufer. Dieser eine Käufer bildet sich aber vorher eine Meinung und diese wird durch viele andere „mitgebildet“.

Unter Freunden … Arbeitskollegen und Familie

Worüber wird am Grillabend mit Freunden gesprochen, worüber wird mit Arbeitskollegen gelacht und worüber wird beim Sonntagnachmittagskaffee im Kreis der Familie geredet? Über den tollen Besuch im Zoo, ein wunderschönes Hotel, einen spektakulären Besuch im Park oder einen genialen Trainer, den man in einem der letzten VHS-Kurse erlebet hat. Man spricht über selbst Erlebtes, eigene Erfahrungen, die tagtägliche Besonderheiten des Alltags. Über die Fernsehwerbung spricht man hier normalerweise nicht. Während der ist man sowieso eher abgelenkt, kümmert sich um andere Dinge oder macht sogar den Ton aus.

Und genau hier liegt die Stärke ihres lokalen Business. Sie schaffen mit dem, was Sie anbieten und liefern ein Erlebnis. Und, darüber hinaus, kann auch die Art und Weise, wie Sie Ihr Angebot an den Mann und die Frau bringen ein Erlebnis für Ihre Kunden sein. Freundlich, herzlich, zuvorkommend, pünktlich, mit Zusagen die eingehalten werden. Das beeindruckt den Kunden von heute.

Noch dazu schafft das Bekanntheit und Sie werden weiter empfohlen. Auch das sollte ein Teil Ihrer Empfehlungsmarketingstrategie sein. Überlassen Sie das nicht dem Zufall, sondern gehen die Weiterempfehlung durch begeisterte Kunden bewusst an.

Geschenke im Tausch für Empfehlungen?

Nein, Sie müssen keine Geschenke an die Kunden ausgeben, kein Gutschein für den kostenfreien Besuch im nächsten Park mit Erlebnis-Garantie. Geschenke, Gutscheine und ähnliches können Sie getrost anderen überlassen.

Und genau hier liegt Ihre Chance. Machen Sie das, wozu ein reiner Online-Anbieter mit Service-Verweigerung einfach nicht in der Lage ist. Machen Sie den Kauf bei Ihnen vom ersten Moment an zum Erlebnis. Also bereits ab der Beratung und sogar über den Kauf hinaus, bei der Auslieferung bis hin zur Inbetriebnahme, sollte das ein Thema bei Ihnen sein. Sogar, wenn Sie einen Online-Shop Ihr Eigen nennen. Geben Sie dem Kunden die Möglichkeit direkt Kontakt mit Ihnen aufnehmen zu können. So direkt, als ob der Kunde direkt bei Ihnen im Laden stehen würde. Verstecken Sie nicht die Servicenummer, sondern fordern Sie zum persönlichen Kontakt auf. Natürlich mit einer freundlichen und kompetenten Person, die der Interessent dann wirklich erreicht.

Zaun im Grünen 5

Und was nun?

Was bedeutet das jetzt für Sie? Gehen Sie aktiv durch Ihren Laden, Ihr Angebot, Ihre Flyer, also alles, was ein Kaufinteressent bei Ihnen zu Gesicht bekommt. Womit können Sie hier ein Erlebnis schaffen, das der Interessent so nicht online erfährt? Jetzt gehen Sie das aber nicht nur gedanklich durch, sondern machen sich Notizen, für sich und Ihre Mitarbeiter. Nun beschreiben Sie diese Erlebnis-Möglichkeiten ausführlich auf Ihrer Homepage. Damit sind Sie online präsent, aber der persönliche Einkauf bei Ihnen wird zum echten Erlebnis. Jetzt bieten Sie immer etwas mehr, als nur „einen Klick“ entfernt zu sein von der nächsten Lieferung.

Ralf Hartmann

Ralf Hartmann

Gründer und Inhaber